10 Tipps um beim Umzug nicht die Nerven zu verlieren 🤭

STRESS BEIM UMZUG VERMEIDEN - 10 TIPPS 💥


Ein Umzug ist immer eine stressige Angelegenheit. Es gibt jedoch einige Punkte die mach beachten kann um sich das Leben zu erleichtern. Hier sind unsere Tipps:


1. FRÜH ANFANGEN

Ein Umzug wird so gut wie immer unterschätzt. Ein Umzug ins Ausland gehört früher organisiert als zum Beispiel ein Umzug in Wien von einem Bezirk zum anderen. 

Deshalb sollte man zumindest mit der Planung früh genug anfangen.


2. CHECKLISTE ANFERTIGEN 

Das Problem beim früh genug anfangen ist, dass man oft vergisst, was man alles erledigt hat und was noch gemacht gehört. 

Aus diesem Grund muss man umbedingt eine Checkliste anfertigen.

Unsere Checkliste vor dem Umzug und Checkliste nach dem Umzug könnte eine gute Orientierung bieten.


3. VERTRÄGE KÜNDIGEN 

Verträge wie beispielsweise GIS oder Strom und Gas im alten zu Hause gehören gekündigt beziehungsweise umgemeldet. 

Es gibt nichts ärgerlicheres als nachträglich noch Nachfristen von der alten Wohnung zahlen zu müssen.

Falls ihr euch einen Überblick verschaffen wollt - wir haben einige Verträge die gekündigt werden müssen hier aufgelistet.


4. ENTRÜMPELN 

Ein Umzug kann nicht nur stressig sein sondern auch befreiend. Deshalb sollte man auf keinen Fall den Fehler machen und das ganze Zeug von der alten Wohnung in die neue übersiedeln.

Angefangen von der Kleidung bis zu den Möbelstücken, alles gehört aussortiert beziehungsweise entrümpelt.

Oft erledigen Umzugsunternehmen die Entrümpelung von Sperrmüll oder großen Gegenständen.


5. VERPACKUNGSMATERIAL

Bevor es ans eingemachte geht, sollte man sich überlegen was man an Verpackungsmaterial braucht. Ein Verpackungsmaterialrechner kann eine ungefähre Orientierung bieten.

Oft unterschätzt man selbst, wieviele Kartons wirklich notwendig sind und man fängt an zu viel Gewicht in die Kartonagen zu packen, was zu schweren Folgen für die Gesundheit führen kann. 

Wenn man ein seriöses Umzugsunternehmen bucht, sollte es immer eine kostenlose Besichtigung geben, bei der ein geschulter Mitarbeiter genau einschätzen kann, wieviele Umzugskartons man braucht. 

Es ist oft nicht notwendig extra Umzugskartons zu kaufen, wenn man sie später nicht mehr benötigt. Bei Ants-Trans kann man die Kartonagen kostengünstig auch leihen.


6. DATUM

Das richtige Datum für den Umzug wählen. Bei einem Umzug mit Kindern kann es beispielsweise ratsam sein, während der Schulzeit umzuziehen, wenn das Kind in der Schule ist.

Ein Umzug im Sommer ist nicht immer angenehm. Es gibt verschiedene Faktoren die zu beachten sind wenn man ein Datum wählt.

Seriöse Umzugsunternehmen übersiedeln auch an Wochenenden und Feiertagen. 


7. UMZUGSSERVICE?

Wenn man sich dazu entschließt ein Umzugsservice zu buchen, sollte man auch ein seriöses Umzugsunternehmen buchen. Es gibt leider sehr viele schwarze Schafe in der Umzugsbranche, die mit billigen Angeboten werben und am Ende das 10 fache verlangen. 

Bevor man sich ärgert und noch mehr Stress dazu kommt, sollte man sich online informieren, sich Bewertungen durchlesen und schauen ob eventuell Gütesiegel vorhanden sind oder sogar eine Geld-zurück Garantie, ob die LKWs ein Firmenlogo haben und ob eine kostenlose Besichtigung stattgefunden hat, denn wie soll der Preis bestimmt werden wenn keine Besichtigung stattfand?


8. KÜHLSCHRANK

Mit dem Abtauen des Gefrierfaches sollte man 1-2 Tage vorher anfangen. 

Am Tag X kann man eine Proviant-Tasche vorbereiten mit Lebensmitteln die noch übrig geblieben sind und Snacks für die Umzugshelfer.


9. PACKEN

Wie man richtig packt haben wir bereits in einem anderen Artikel verfasst den ihr hier nachlesen könnt. 


10. KONTROLLE

Wenn alles erledigt ist, ist ein Wohnungsrundgang ein muss! So kann man sich sicher sein, nichts vergessen zu haben und kontrollieren ob nichts beschädigt wurde.

Reinigung und Renovierungsarbeiten können manchmal auch vom Umzugsunternehmen erledigt werden. 













#planung #umzug