👼🏼 Umziehen mit Kindern - Was ist zu beachten?

Umziehen mit Kindern - Was ist zu beachten?


Ein Umzug ist immer eine Herausforderung und nicht gerade stressfrei. Es kann sogar zu einem richtigen Alptraum werden, wenn man die falsche Umzugsfirma wählt.

Gerade mit Kindern ist ein Umzug nicht ganz so einfach.


Bevor man überhaupt umzieht sollte man den Umzug so gut wie möglich planen, damit man keine Überraschungen am Tag X hat.

Zur Planung gehört dazu, sich Gedanken über die Umzugskartons und Verpackungsmaterialien die man benötigt zu machen. 

Am besten ist es ein erfahrenes Umzugsunternehmen zu fragen wieviele nötig sind. Dies sollte bei einer kostenlosen Besichtigung geschehen.

Vor allem wenn man noch nie umgezogen ist, ist es schwierig einzuschätzen wieviele Kartons man braucht.


Ein professionelles Umzugsunternehmen erspart einem viele Nerven. 

Bei einem Umzug geht oft viel kaputt, vor allem wenn man unseriöse Unternehmen bucht. Ein seriöses Umzugsunternehmen ist immer versichert! 


Wenn man Kinder hat braucht man umso mehr Kartonagen. Das ganze Spielzeug, dass sich über Jahre angehäuft hat benötigt mehr Platz als man denkt.

Wir haben eine Tabelle angefertigt mit den wichtigsten Dingen die bei einem Umzug mit Kindern zu beachten sind und unten noch genauer erläutert, was damit gemeint ist.


Vor dem UmzugWährend dem UmzugNach dem Umzug
Richtiges Datum wählenAuf Sicherheit achtenKindersachen als erstes auspacken & einräumen
Neue Schule/ Kindergarten wählenJe nach Alter Kind mitarbeiten lassenUmgebung erkunden
Checkliste für Verträge die gekündigt werden müssenKartons beschriftenNeuen Schulweg/ Kindergartenweg "abgehen"
Kindertasche packenEventuell Aufsichtsperson
Kind das neue Heim zeigenKartons nicht überfüllen
Kinderbücher zum Thema


  • Richtiges Umzugsdatum: Am besten zur Ferienzeit. Vor allem wenn das Kind schon zur Schule geht, eignen sich die Sommerferien gut, so kann sich das Kind auch im Herbst an die neue Schule eingewöhnen.
  • Checkliste für An- bzw. Abmeldungen von Verträgen anfertigen zB.: GIS, Strom & Gas etc.
  • Da man bei einem Umzug, trotz Beschriftung schnell vergisst was in welcher Kiste drinnen ist, sollte man eine Kindertasche packen mit allen wichtigen Sachen die Griffbereit sein müssen.
  • Wenn das Kind alt genug ist, sollte man dem Kind das neue Heim und Kinderzimmer vorher zeigen und so gut wie möglich in den Umzug miteinbeziehen, wie zum Beispiel die Farbe des neuen Kinderzimmers bestimmen lassen.
  • Eventuell Aufsichtsperson bitten beim Umzug mit dem Kind zu spielen und währenddessen aufzupassen.
  • Um das Kind besser an den Umzug zu gewöhnen, könnte man dem Kind vorher Kinderbücher zum Thema Umzug vorlesen.
  • Umzugskartons detailliert beschriften.
  • Je nach dem wie alt das Kind ist, kann man das Kind bei den Umzugsvorbereitungen mitarbeiten lassen, zB seine eigenen Sachen packen lassen.
  • Sicherheit ist das Um und Auf beim Umziehen mit Kindern, deshalb sollte man lieber nicht alle Kisten übereinander stapeln.
  • Weil ein Umzug für Kinder manchmal verwirrend sein kann, empfiehlt es sich, die Kindersachen als erstes auszupacken und das Kinderzimmer zuerst einzurichten.


Wer sich den Umzugsstress ganz ersparen will kann sich für einen Full-Service Umzug entscheiden. Bei einem Full- Service Umzug ist das Einzige, worüber man sich kümmern muss, den Mitarbeitern zu sagen wohin sie die Möbel stellen können.

#umzug #planen