Kein Umzugsstress mit Ants-Trans

Eine gut strukturierte Übersiedlung beugt Umzugsstress vor

Ein Umzug bedeutet in den meisten Fällen eine Verbesserung der Lebensqualität, weshalb die damit verbundenen Anstrengungen und Mühen gerne in Kauf genommen werden. Die Freude auf das neue Zuhause lässt die Übersiedlung einfach und leicht erscheinen. Damit dies auch tatsächlich der Fall ist, sind jedoch einige wichtige Punkte zu beachten:

Eine genaue Planung, am besten an Hand einer Liste sorgt nicht nur für einen geregelten Ablauf, sondern auch dafür, dass nichts Wichtiges vergessen wird.

Wichtiges, das es zu beachten gilt

Welche Verträge, die die alte Wohnung betreffen müssen gekündigt werden? Welche Verträge müssen für die neue Wohnung abgeschlossen werden? Dies muss unbedingt bedacht werden, denn nichts wäre schlimmer, als am ersten Tag im neuen Heim festzustellen, dass weder Strom noch Heizung funktionieren. Vor allem für Familien mit Kleinkindern wäre dies eine besondere Herausforderung.
Auch ist es wichtig, die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen, welche die alte Wohnung betreffen, einzuhalten, um sich vor bösen finanziellen Überraschungen zu schützen.

In der neuen Wohnung sollten Renovierungsarbeiten wie Ausmalen oder das Verlegen neuer Böden nach Möglichkeit bereits vor dem Einzug abgeschlossen werden. Nicht nur die Arbeit selbst, auch die anschließende Reinigung der Wohnung gestaltet sich in leerem Zustand ungleich leichter als im Umzugs-Trubel zwischen Umzugskisten und halb aufgebauten Möbeln.

Beschriftete Umzugskarton beugen Chaos im neuen Heim vor

Beim Packen des Hausrats gilt es ebenso, strukturiert vorzugehen. Zuerst sollten alle Dinge, welche nicht zum täglichen Leben gebraucht werden, in stabilen Umzugskartons verstaut werden. Hierzu gehören saisonale Kleidung, Bücher, Bilder, Dekorationsartikel und Ähnliches. Sind diese Gegenstände erst einmal gepackt, hat man einen besseren Überblick über den tatsächlichen Umfang des gesamten Hausrates. Ganz wichtig ist es, die Kartons genau zu beschriften, um die verzweifelte Suche nach einem bestimmten Gegenstand auszuschließen.

Werden Möbelstücke ins neue Heim mitgenommen, sollte vor dem Transport sichergestellt werden, dass die Möbelstücke auch wirklich in die neue Wohnung passen. Wie ärgerlich wäre es, wenn man nach einem schweißtreibenden Transport feststellt, dass die Wohnwand für das neue Wohnzimmer zu lang ist oder das Riesensofa nicht durch den Türrahmen passt?
Beachtet man diese Punkte, lassen sich die Anstrengungen einer Übersiedlung mit Sicherheit erheblich reduzieren. Dennoch: Ein Umzug ist und bleibt kein Kindergeburtstag.

Verwenden Sie auch unsere Umzugschecklisten

#keinumzugsstress

Ähnliche Beiträge