Tipps um die Wohnung zu kühlen 💦

Tipps um die Wohnung zu kühlen 💦 ohne Klimaanlage 


Wer hätte gedacht, dass dieser Sommer in Wien schon so früh eintritt. Vor einigen Jahren hat man sich erst im Juli und August über die tropischen Temperaturen in den Wohnungen aufgeregt.


Wer nicht gerade im Erdgeschoß wohnt oder die Fenster zu einem kühlen Innenhof gerichtet hat, weiß wovon hier die Rede ist.

Man sehnt sich den ganzen Winter lang nach Wärme, aber wenn einem die Schweißperlen beim Wäsche aufhängen runterlaufen hätte man doch lieber den Winter zurück.


Für alle die nicht gerade eine Klimaanlage besitzen haben wir Tipps zusammengefasst um den Sommer in der Stadt zu überleben.


5 Tipps zum Kühlen der Wohnung


  • LÜFTEN: am Besten nur vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang. Da ist die Luft noch kühl.
  • VERDUNKELN: Wenn man die Wahl hat, wäre es am effektivsten die Sonnenstrahlen von Außen zu allererst abzuschirmen, das heißt wenn man Rollladen außen befestigt hat, ist es effektiver als innen mit Vorhängen zu verdunkeln.
  • VERLÄNGERUNGSKABEL: Wer mittlerweile noch immer keine Verlängerungskabel mit ein aus Knöpf hat, sollte dringend in welche investieren. So erspart man sich das lästige an und ausstecken von jedem einzelnen Gerät. Einfach wenn man die Wohnung verlässt jedes Verlängerungskabel ausschalten, denn die Geräte geben Wärme an die Umgebung ab wenn sie auf standby oder noch am Strom hängen. Außerdem ist es auch gut für die Umwelt.
  • VENTILATOR: Ein Ventilator ist eine günstige Alternative zur Klimaanlage. Außerdem erlaubt die Hausverwaltung einem nicht immer, eine Klimaanlage zu installieren. Wenn man Ventilatoren richtig verwendet dann merkt man den Unterschied deutlich und zwar sollte man einen Teller mit Eiswürfeln vor den Ventilator stellen.
  • WOHNUNG FREIRÄUMEN: Wer viele Teppiche in der Wohnung hat, sollte sich eventuell Gedanken machen diese über den Sommer zu verstauen, denn „leere“ Wohnungen werden von uns als kühler eingeschätzt.


#umzug #sommer